8 hilfreiche Tipps zur Vorbeugung eines Flachkopfes bei Babys

8 hilfreiche Tipps zur Vorbeugung eines Flachkopfes bei Babys

Ein Neugeborenes ist einfach bezaubernd mit seinen funkelnden Augen, seiner glänzenden Nase, seinem süßen Mund und seinen roten Wangen. Man könnte Stunden damit verbringen, dieses Wunder anzustarren. Jeder Teil des Körpers ist so bezaubernd perfekt.

Warten! Was ist mit dem Kopf? Ist es rund oder flach? Bei Neugeborenen kommt es häufig zu einem flachen Kopf.

Aber warum haben Babys überhaupt einen flachen Kopf? Lasst uns das verstehen.

Warum entwickeln Babys flache Stellen auf dem Kopf?

Die meisten Babys, die durch die Vagina entbunden werden, haben aufgrund des Drucks, der beim Durchgang durch den Geburtskanal ausgeübt wird, eine seltsame Kopfform. Der auf den Kopf ausgeübte Druck erzeugt flache Stellen, da er weich und flexibel ist. Die Nackenmuskulatur von Babys ist nach der Geburt schwach. Die meisten Babys schlafen auf dem Rücken und neigen den Kopf zur Seite. Oben in der Mitte des Kopfes befindet sich ein weicher Bereich, wo die beiden Schädelknochen noch nicht miteinander verwachsen sind. Dies führt zu einer Abflachung des Schädels des Babys Positionsplagiozephalie. In seltenen Fällen tritt eine Positionsplagiozephalie auf, wenn der Raum in der Gebärmutter verengt ist, wenn die Mutter Zwillinge oder Drillinge zur Welt bringt oder wenn Babys in Steißlage geboren werden.

Sie können diesem Zustand jedoch vorbeugen, indem Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  1. Kopfposition ändern: Ändern Sie jede Stunde die Position des Kopfes Ihres Babys, sodass es den Kopf dreht, um verschiedene Objekte in unterschiedlichen Positionen zu betrachten. Dadurch wird der Druck auf den Kopf verringert.
  1. Verschiedene Schlafplätze: Wechseln Sie beim Schlafen Ihres Babys zwischen Wiege, Wiege oder Schaukel, anstatt es die ganze Zeit an einem einzigen Ort schlafen zu lassen. Dies hilft dem Baby, in verschiedene Richtungen zu schauen, was ein Abflachen des Kopfes verhindert.
  1. Die feste, ebene Oberfläche: Benutzen Sie ein festes Bett oder Kinderbett, auf dem das Baby schlafen kann.
  1. Legen Sie Ihr Baby auf sich: Lassen Sie Ihr Baby tagsüber ab und zu auf Ihrer Brust ruhen, damit das Gewicht des Babys vom Kopf entlastet wird.
  1. Bauchzeit: Lassen Sie ihn dreimal täglich mindestens 10–15 Minuten lang auf dem Bauch auf einer festen Unterlage liegen. Es verhindert nicht nur einen flachen Kopf, sondern hilft auch bei der Stärkung der Muskeln und der allgemeinen körperlichen Entwicklung Ihres Babys. Denken Sie daran, Ihr Baby im Auge zu behalten, während es auf dem Bauch liegt.

  2. Halten Sie Ihr Baby: Tragen Sie ihn öfter, wenn er wach ist. Begrenzen Sie die Zeit, die Ihr Baby in Autositzen und Hüpfstühlen verbringt, da diese Druck auf den Hinterkopf ausüben.
  1. Wechseln Sie während des Feeds die Seite: Wenn Sie stillen, werden Sie sowieso die Seite wechseln. Wenn Ihr Baby jedoch Säuglingsnahrung erhält, achten Sie darauf, beim Stillen die Seite zu wechseln.

  2. Das Babykissen eignet sich perfekt zur Vorbeugung von Plattkopf. Eine kleine Investition, die sich auf lange Sicht auszahlt und für einen schön geformten Kopf sorgt. Schauen Sie hier vorbei.

Quelle: https://www.momjunction.com/articles/helpful-tips-to-prevent-flat-head-in-babies_00420861/